Header-Bild

SPD-Ortsverein Tuttlingen

16.07.2018 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

20.07.2018: SPD-Sommerfest im Lokschuppen mit Marian Schreier

 

Der SPD-Ortsverein Tuttlingen und der SPD-Kreisverband laden recht herzlich ein zum
Sommerfest im Dampflokmuseum Tuttlingen (Lokschuppen)
am Freitag, den 20.07.2018, ab 15.00 Uhr

Redner ist Marian Schreier (Bürgermeister der Stadt Tengen)
zum Thema: "Zwischen Wetterleuten und Umbrüchen - warum es jetzt eine gestaltende Politik braucht".

Die musikalische Umrahmung übernimmt Georg "Schorsch" Sattler. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ins Museum ist frei. Führungen finden um 17.00 Uhr und 18.30 Uhr statt.

Bei Getränken, Essen (Kaffee & Kuchen, Rote vom Grill), Live- Musik von Schorsch Sattler und kostenlosen Führungen durch das Museum möchten wir mit Ihnen ein paar schöne Stunden verbringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf gute Gespräche und einen schönen Nachmittag.

 

09.05.2018 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Wir trauern um Edgar Hegele

 

Wir gedenken unseres langjährigen Ortschaftsrats- und Gemeinderatskollegen

Edgar Hegele

(04.01.1933 - 04.05.2018)

Stadtrat in Möhringen & Tuttlingen (1968-1994)
Ortsvorsteher von Möhringen (1973-1989)

Für die SPD-Ortschaftsratsfraktion Susi Hein
Für die SPD-Gemeinderatsfraktion Hellmut Dinkelaker
Für den SPD-Ortsverein Möhringen Herwig Klingenstein
 

 

08.05.2018 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Veranstaltung mit Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht am 17.05.2018 in Immendingen

 

Der SPD-Kreisverband Tuttlingen lädt recht herzlich ein zur Veranstaltung

„Veränderung der Mobilität aus Sicht der Automobilindustrie“
am Donnerstag, den 17.05.2018, um 19.00 Uhr
in Immendingen, in der "Donauhalle" (
Bachzimmerer Str. 15)

mit

Michael Brecht
(Gesamtbetriebsratsvorsitzender,
stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Daimler AG)

Ergun Lümali (Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werks Sindelfingen)

Musikalische Umrahmung: Gitarrenduo „Acosutixx“

Das Mobilitätsverhalten verändert sich täglich und die Ansprüche an die Automobilindustrie stehen auf dem Prüfstand. Schlagworte wie Dieselmotoren, Güterverkehr, Transport auf der Schiene, ÖPNV, Gäubahn, autonomes Fahren und vieles mehr beschäftigt die Politik im Bund und in der Region.

Auch die Arbeitnehmermitbestimmung ist ein Thema, das uns interessiert. Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit der Sozialpartner am Standort Immendingen? Wie ist die Schnittstelle zu den Gewerkschaften und zu den regionalen Verwaltungen bzw. Behörden?
Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns im Rahmen unserer Veranstaltung.

 

14.04.2018 in Partei

"Chancen für den Radverkehr in Tuttlingen" am 26.04.2018 in der Stadthalle Tuttlingen

 

Der SPD-Ortsverein Tuttlingen lädt ein zum

Bürgerdialog
"Chancen für den Radverkehr in Tuttlingen"
am Donnerstag, den 26.04.2018, um 19.00 Uhr
in der Stadthalle Tuttlingen (Tagungsraum 1)

Die öffentliche Veranstaltung richtet sich an alle, die an einer Entwicklung für den Alltags-Radverkehr in Tuttlingen interessiert sind. Sie dient dem Informationsaustausch mit der Bürgerschaft im Vorfeldvon Planungsentscheidungen im Gemeinderat.

Referenten:

  • Sebastian Lenz (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg, AGFK-BW)
  • Henner Lamm (Stadtrat, SPD-Gemeinderatsfraktion Tuttlingen)

Das Fahrrad als Nahverkehrsmittel boomt. Auch Tuttlingen macht sich auf den Weg, das Rad als eine Alternative zum PKW zu entdecken. So werden z.B. E-Bike Ladestationen aufgestellt und ein neuer„Radschnellweg“ durch die Stadt im aktuellen Bewerbungsantrag zur Landesgartenschau herausgestellt. Der Weg zu einer attraktiven Fahrrad-Infrastruktur für Alltagsradler in unserer, vom Auto dominierten Stadt ist aber noch sehr weit. Angemessene, bezahlbare und bedarfsgerechte Lösungen sind erforderlich. Hierzu muss „das Rad“ nicht neu erfunden werden. In zahlreichen vergleichbaren Städten im Land sind interessante Lösungen vorhanden, die als Referenz für uns dienen können.

 

 

14.04.2018 in Partei

Diskussionsabend zur Gemeinwohlökonomie am 12.04.2018

 

Das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) stand bei einem Diskussionsabend des SPD-Ortsvereins Tuttlingen am Donnerstag, den 12.04.2018 in "Stiefels Buchladen" im Mittelpunkt. Jens Metzger von der Regionalgruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg der GWÖ erläuterte das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie. Wir freuen uns, dass neben einigen SPD-Mitgliedern so viele Interessierte vor Ort waren, die das Thema mit uns diskutiert haben.

DIe Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein Wirtschaftssystem, die nicht das wirtschaftliche, sondern das ethische Handeln in den Mittelpunkt rückt. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass Geme inwohl-Ökonomie ein Wirtschaftssystem bezeichnet, das auf gemeinwohlfördernden Werten aufgebaut ist.Hierbei wirkt sie auf mehreren Ebenen. Sie ist

- auf wirtschaftlicher Ebene eine lebbare, konkret umsetzbare Alternative für Unternehmen verschiedener Größen und Rechtsformen.

- auf politischer Ebene ein Motor für rechtliche Veränderung. Ziel des Engagements ist ein gutes Leben für alle Lebewesen und den Planeten, unterstützt durch ein gemeinwohl-orientiertes Wirtschaftssystem.

- auf gesellschaftlicher Ebene eine Initiative der Bewusstseinsbildung für Systemwandel, die auf dem gemeinsamen, wertschätzenden Tun möglichst vieler Menschen beruht.

Weitere Informationen unter: https://www.ecogood.org/de/