SPD-Ortsverein Tuttlingen

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

willkommen auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins Tuttlingen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Tuttlinger SPD und über unsere politische Arbeit in Gemeinderat und Kreistag. Zögern Sie bei Fragen und Anregungen bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Fabian Rothfuss
(Ortsvereinsvorsitzender)

 
 

25.07.2016 in Partei

29.07: SPD-Sommerfest im Lokschuppen Tuttlingen

 

Zu Beginn der Schulferien lädt die Tuttlinger SPD wieder recht herzlich ein zum

 

Sommerfest

am Freitag, den 29.07.2016, ab 15 Uhr

ins „Deutsche  Dampflokmuseum“ (Lokschuppen) in Tuttlingen

 

Bei Getränken, Essen (Kaffee & Kuchen, Rote vom Grill), Live-Musik von Schorsch Sattler und kostenlosen Führungen durch das Museum möchten wir mit Ihnen ein paar schöne Stunden verbringen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf gute Gespräche und einen schönen Nachmittag.

 

25.07.2016 in Gemeinderatsfraktion

Genossen informieren sich bei Genossenschaft

 

PM. Im Rahmen einer Fraktionssitzung im Cafe des Mehringer Lädeles hatte die Tuttlinger SPD-Gemeinderatsfraktion die Vorstände der Genossenschaft zu einem Informationsaustausch eingeladen. Aufsichtsratsvorsitzender Bischof und die Vorstände Hetzer und Schmid zeigten sich zufrieden mit dem ersten Jahr des Lädeles, das die Einkaufsgrundbedürfnisse mitten im Städtle befriedigen, aber auch ein Treffpunkt sein soll. Leider sei die Genossenschaft, übrigens die erste seit vielen Jahrzehnten, noch ‚in Gründung‘. Offensichtlich sind die bürokratischen Prozesse zeitaufwändiger als erhofft, wie es im Pressebericht der SPD-Fraktion heißt. 266 Mitglieder haben Genossenschaftsanteile gezeichnet, mit 100.- Euro ist man dabei und auch unter den SPD-Räten sind drei Gründungsmitglieder der Genossenschaft.

 

11.04.2016 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Energiepolitisches Gespräch nach der Filmpremiere "Power to Change - Die Energierebellion"

 

Mit seinem neuen Dokumentarfilm "Power to Change -   Die Energierebellion" zeigt Carl Fechner aus Immendingen einmal mehr eindrucksvoll wie die Energiewende gelingen kann.

Am Donnerstag, den 14.04, um 19.30 Uhr findet die Premiere im Scala- Kino Tuttlingen statt. Weitere Informationen zum Film unter: http://powertochange- film.de/

Im Anschluss an die Filmvorführung laden die SPD Kreistags- und Gemeinderatsfraktion und die SPD REGIO³ zu einem Gespräch an die Kino- Bar ein. Dabei gibt es nicht nur einen erfrischenden "Energie- Trink", sondern es geht auch darum frischen Wind in die lokale Diskussion zu bringen. U.a. haben bisher folgende "Klimarebellen" aus der Region zugesagt sich an der Diskussionsrunde zu beteiligen:

  • Dr. Heiko Rüppel ist aktuell dabei für das Unternehmen ENERCON GmbH Windkraftstandorte in der Region zu entwickeln
  • Jens Löw, SPD Kreisvorsitzender im Schwarzwald- Baar- Kreis, kennt als Förster die Zielkonflikte zwischen der Energiewende und dem Naturschutz bestens
  • Angelika Störk hat als Kandidatin der GRÜNEN für den Landtag kandidiert und steht jetzt vor der spannenden Aufgabe mit der CDU die Energiewende weiter voran zu treiben
  • Benedikt Hitzler will als Bürger und Unternehmer die Energiewende in der Region aktiv gestalten und macht Werbung für den Film "POWER TO CHANGE"

Weitere Gäste und Energierebellen sind herzlich eingeladen sich an der Diskussion zu
beteiligen.

 

04.04.2016 in Presseecho

SPD for­dert kla­re Aus­sa­gen zu Sper­rung

 

Gränzbote, 04.04.16

Tuttlingen - Die SPD-Fraktion des Tuttlinger Gemeinderats hat sich mit einer Anfrage zur geplanten Sperrung der Stuttgarter Straße im Sommer an den Oberbürgermeister gewandt. Dabei geht es vor allem um mögliche Umleitungen, wie Fraktionsvorsitzender Hellmut Dinkelaker schreibt.

"Wir werden zunehmend von Bürgern angesprochen, die sich nicht vorstellen können, dass diese Sperrung ohne Chaos vonstatten gehen kann", heißt es wörtlich. Die SPD fordert deshalb Aufklärung über mögliche Maßnahmen, damit, insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten, "der Verkehr und der straßengebundene ÖPNV bestmöglich umgeleitet werden können". Zudem weist Dinkelaker auf eine andere Möglichkeit hin, die bereits diskutiert worden war: "Ist etwa daran gedacht, außerhalb der Schulzeiten und in den Ferien den Durchgang durchs Berufsschulzentrum zu öffnen und ansonsten auch Umleitungen beim Tennisheim und in Göhren?"

Die Stuttgarter Straße und die Kreuzung mit der B 14/B523 sollen von Mai bis Oktober saniert werden. Die Stuttgarter Straße soll währenddessen voll gesperrt werden.