SPD-Ortsverein Tuttlingen

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

willkommen auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins Tuttlingen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Tuttlinger SPD und über unsere politische Arbeit in Gemeinderat und Kreistag. Zögern Sie bei Fragen und Anregungen bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Fabian Rothfuss
(Ortsvereinsvorsitzender)

 
 

22.02.2017 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Politischer Aschermittwoch mit Georg Sattler

 

Die SPD Mühlheim Donau Heuberg und der SPD- Kreisverband Tuttlingen laden recht herzlich ein zum

Heringsessen am Politischen Aschermittwoch
am Mittwoch, den 1. März 2017, um 19 Uhr

im Gasthaus "Lamm" in Mühlheim-Stetten

Wir freuen uns, den frisch gekürten SPD- Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Rottweil- Tuttlingen, Georg Sattler, als Redner begrüßen zu dürfen.

Unser ehemaliger Landtagsabgeordneter Fritz Buschle wird den Abend moderieren.

 

12.02.2017 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Georg Sattler neuer SPD-Kreisvorsitzender

 

Georg Sattler aus Wurmlingen ist neuer Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Tuttlingen. Der Kandidat zur Bundestagswahl wurde am gestrigen Samstag als Nachfolger von Marcus Kiekbusch gewählt, der nach mehr als vier Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Dem neuen Kreisvorstand gehören außerdem an: Enrico Becker (Spaichingen) und Fabian Rothfuss (Tuttlingen) als stellvertretende Kreisvorsitzende, Eckart Wössner (Trossingen) als Kassierer, Lothar Dittes (Gunningen) als Schriftführer und Pressereferent sowie Mervete Alijaj (Wurmlingen), Irina Lierheimer (Immendingen) und Nils Ludewig (Fridingen) als BeisitzerInnen.

Wir wünschen dem neuen Vorstandsteam alles Gute und viel Erfolg und danken insbesondere Marcus Kiekbusch für seine engagierte Arbeit in den letzten Jahren.

 

07.02.2017 in Gemeinderatsfraktion

Stellungnahme der SPD-Gemeinderatsfraktion Tuttlingen zum Entwicklungskonzept Möhringen

 

Die SPD-Gemeinderatsfraktion hat sich in den letzten Jahren und in unzähligen Sitzungen, Diskussionsbeiträgen und Anträgen dafür eingesetzt, dass nicht ein weiterer Teil der Talfläche bei Möhringen für Gewerbe-Bebauung verfügbar wird. Die alten Versprechungen des ehemaligen Oberbürgermeisters, dass am Haslenweg die Gänsäcker-Bebauung zu Ende ist, wurden beiseitegeschoben und durch die konservative Mehrheit im Gemeinderat wurde die Bebauung von Gänsäcker vorangetrieben, auch wenn die Mehrheit im Möhringer Ortschaftsrat dagegen war. Für die SPD-Fraktion galt die Aussage im Wahlprogramm: wir halten uns an die Beschlüsse der Möhringer, was die Erweiterung Gänsäcker angeht.

Nun wurde – zusammen mit den Mehrheitsbeschlüssen zur Erweiterung durch CDU, FWV und FDP im Gemeinderat – ein ganzheitliches Entwicklungskonzept für den Stadtteil Möhringen angestoßen, wie die Verwaltung schreibt „im Zusammenhang mit der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets Gänsäcker“ (siehe Seite 2 der Vorlage). Bisherige Ansätze und neue Ideen wurden im Rahmen einer Zukunftskonferenz diskutiert. Es gab öffentliche Veranstaltungen, workshops, eine Bürgerversammlung. Dabei diskutierten Möhringer Bürgerinnen und Bürger sehr engagiert und zivilisiert und die Arbeitskreise haben interessante Ergebnisse und eine Priorisierung von Maßnahmen ergeben.

Wichtig dabei sind uns:

  • die Einrichtung eines Sanierungsgebietes im alten Kern des Städtles
  • die Wohnraumentwicklung im Innenbereich
  • die Verkehrsreduzierung bzw. Verkehrsberuhigung im Krähenbachtal. Hier darf durch ein erweitertes Gewerbegebiet kein zusätzlicher Verkehr auftreten.
  • die Verbindung über die Donau in Richtung Tuttlingen und vom Angerpark in Richtung Gänsäcker
  • Verbesserungen im Rahmen des Landschaftsparks Junge Donau, beim Tourismus und bei den Wander- und Radwegen
 

09.10.2016 in Partei von SPD-Kreisverband Tuttlingen

Zwei Bewerber für SPD-Bundestagskandidatur

 

Pressemitteilung der SPD-Kreisverbände Rottweil und Tuttlingen

Bei der jüngst stattgefundenen gemeinsamen Vorstandssitzung der SPD-Kreisverbände Rottweil und Tuttlingen haben sich mit Georg Sattler und Mirko Witkowski zwei Bewerber für die Kandidatur zur Bundestagswahl 2017 vorstellt.

Georg Sattler aus Wurmlingen (51 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Söhne) ist als Mechaniker/Technischer Angestellter seit 36 Jahren im Beruf. Sein politisches Engagement begann in der Gewerkschaftsbewegung. Er ist Betriebsrat in einem medizintechnischen Betrieb mit 280 Mitarbeitern in Tuttlingen. Seit 2009 ist er Gemeinderat in Wurmlingen, seit 2014 gehört er dem Tuttlinger Kreistag an.

Mirko Witkowski aus Schramberg (47 Jahre, verheiratet, ein Sohn) ist von Beruf Redakteur. Seit Juso-Zeiten ist er in verschiedenen Funktionen in der SPD aktiv, zum Beispiel seit über 10 Jahren als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Schramberg. In Schramberg ist er Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sowie des Stadtverbandes für Soziales. Außerdem gehört er dem Gemeinderat der Stadt Schramberg an.

 

08.10.2016 in Gemeinderatsfraktion

Gewerbepark Take-Off wichtig für Tuttlingen!

 

Die SPD-Fraktion fand Ende September in Neuhausens Bürgermeister Osswald einen engagierten Gesprächspartner im Gewerbepark Take-Off auf dem Gelände des ehemaligen Heeresflugplatzes Neuhausen ob Eck. Osswald, Vorsitzender des gemeinsamen Tuttlinger und Neuhausener Zweckverbandes, führte durch das Gewerbegebiet und das Industrieareal und stand Rede und Antwort auf alle Fragen und Vorschläge der SPD-Stadträte.  Der Gewerbepark ist eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte als Konversionsprojekt von militärischer Nutzung zu einem lebhaften Areal mit 60 Firmen - teils kleine Betriebe und Dienstleister, teils Start-ups, aber auch große Firmen wie Karl-Storz, Chiron, SHW und andere mit mittlerweile weit über 1000 Beschäftigten.